AktuellAllgemeinLandkreis Starnberg

Roland Schrafstetter neuer CSU-Chef in Gilching

Der 56Jährige Allrounder engagiert sich seit Jahren für die CSU

Gilching – Zwar mit keiner merklichen Verjüngung, aber mit einem neuen Vorsitzenden, dem nachweislich großes Engagement um die CSU im Landkreis, generell aber in Gilching nachgesagt wird, soll der Ortsverband Gilching aus seinem Dornröschenschlag erweckt werden. Die Nachfolge von Claudia Hatteier (57) trat am Donnerstag Roland Schrafstetter (56) an.      


Ein wenig ruhig um den CSU-Ortsverband Gilching ist es in jüngster Zeit geworden. Zuletzt meldete er sich vor fünf Jahren in Punkto Gilchinger Glatze zu Wort. Wie berichtet, forderten im März 2018 Gewerbereferent Manfred Herz sowie der damalige Fraktionssprecher Paul Vogl im Rahmen der geplanten Bebauung der Gilchinger Glatze ein schlüssiges Verkehrskonzept. Die Bebauung der Glatze wird mittlerweile als Verschlusssache gehandelt, also öffentlich passiert derzeit gar nichts, der CSU-Ortsverband aber ruht fröhlich vor sich hin. Dass es so angesichts der Landtagswahlen im Herbst wie auch der nächsten Kommunalwahlen in drei Jahren nicht weitergehen kann, darüber war man sich zwar einig. Zumal es in der Gemeinde Gilching etliche Projekte zum Anpacken gäbe. Nur, wie weitermachen, ohne eine geeignete Führungskraft? Längst schon lagen kundige Augen auf Roland Schrafstetter, der sich seit Jahren unermüdlich für die CSU im Landkreis einsetzt, unter anderem beim Plakatieren im Wahlkampf, aber auch dem Vereinsleben frönt, im Internet firm ist, das Facebook pflegt, täglich mit dem Hund Gassi geht und zudem für einen gepflegten Umgang mit seinen Mitmenschen bekannt ist. „Leicht war er nicht zu bewegen, den Vorsitz zu übernehmen“, erzählt ein Insider. „Er fühlte sich in zweiter Reihe einfach wohl.“ Am Donnerstag wurde er dann doch einstimmig zum Nachfolger von Claudia Hatteier gewählt, die dem Ortsverband nun sechs Jahre vorstand und nun in die zweite Reihe als Schrafstetters Stellvertreterin rückte…

Der neu gewählte Vorstand der CSU Gilching – unten von links: Christoph Schlüsselburg, Taghi Pohl, Claudia Hatteier, Roland Schrafstetter; hinten von links: Harald Schwab, Ralf Schiefer, Thorben Deistler, Ute Eiling-Hütig, Manfred Herz, Karlheinz Gruber, Christian Wachs – Foto: Andrea Jaksch

In Starnberg schien ein richtiger Felsen die Böschung hinuntergerollt zu sein. Anlässlich der Wahl zum Vorsitz sagte Stefan Frey auf Anfrage: „Roland Schrafstetter kenne ich als wahnsinnig fleißigen und aktiven Menschen, der sich stark engagiert. Beim Brauchtum, im Rahmen der Traditionspflege oder eben bei der CSU. Und das seit vielen Jahren. Ihm liegt seine Heimat Gilching sehr am Herzen. Er hat seinen Arbeits- und Lebensmittelpunkt dort und ist zudem gut vernetzt. A Guichinger durch und durch. Ich bin sehr froh, dass wir Roland Schrafstetter für dieses Amt gewinnen konnten.“


Was genau es letztendlich war, dass sich der 56Jährige Baustatiker am Donnerstag im Rahmen der CSU-Jahresversammlung dann doch aufstellen und wählen ließ, soll an einer göttlichen Eingebung aus Richtung Starnberg gelegen haben, weiß der Insider. „Halleluja sog i!“ Uli Singer       

Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner