AktuellAllgemeinKünstler/BandsLandkreis Starnberg

“ROY – eine Legende geht zu Ende” – heute, 20 Uhr, im Silvesterprogramm bei münchen.tv

Günther Grauer aus Starnberg letzter Gastgeber im ROY

Starnberg/München – Das Münchner Szenelokal „Roy“ war Kult. Nach Schließung der legendären Bar am Sendlinger Tor sitzen die ehemaligen Gastgeber Roy Dubowy aus München sowie der Starnberger Günther Grauer eineinhalb Jahre später in einem Kino. Zur Aufführung kommt ein Film, der kurz vor Abriss der Inneneinrichtung im ROY gedreht wurde. Dabei berichten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Gäste und Prominente über 62 Jahre Bar-Geschichte. In ihren Kinosesseln sitzend, kommentieren Dubowy und Grauer die Bilder auf der Leinwand, erinnern sich an manche Anekdoten in Münchens plüschigem Wohnzimmer. Wohl fühlten sich im ROY Generationen von Künstlern und Künstlerinnen, Musikbegeisterte und allerhand illustre wie auch internationale Gäste. Der Film führt aber auch hinter die Kulissen und offenbart manches, was im ROY Ursprung und Ausgangspunkt hatte. Am Ende folgt dann die große Überraschung…
Premiere hatte der Film im Juni dieses Jahres in den Museums-Lichtspielen in München. (KLICK ZUM BERICHT ÜBER DIE PREMIER!!! Absolut sehenswert ist der Streifen allemal … der nun auf München.tv immer wieder mal wiederholt wird. Unter anderem heute, Silvester, 20 Uhr.

Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner