AktuellAllgemeinLandkreis Starnberg
Trend

Barbara Frey stirbt im Alter von 80 Jahren

Die engagierte Ehefrau von Altlandrat Heinrich Frey starb im Kreise ihrer Familie

Starnberg – Barbara Frey ist tot. Die gleichermaßen engagierte wie auch beliebte ehemalige CSU-Stadträtin sowie langjährige Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes in Starnberg, mehr aber noch Managerin eines Haushaltes mit Ehemann Heinrich Frey und vier Söhnen starb am Donnerstag im Alter von 80 Jahren. Sie starb zuhause in Starnberg im Kreise ihrer Familie. „Wir konnten uns alle mit viel Zeit von unserer Mutter verabschieden“, sagte Landrat Stefan Frey.


Gleich vorne weg. Barbara Frey war im Sternzeichen des Widders am 24. März 1944 in Weilheim geboren. Und das, was einen Widder ausmacht, war auch der Ehefrau von Alt-Landrat Heinrich Frey (gestorben im April 2022 im Alter von 82 Jahren) eigen. Engagement, Durchsetzungskraft, Hilfsbereitschaft, Schlagfertigkeit und unerschütterlichen Mut, heikle Dinge anzusprechen – was ihr schlimmstenfalls einigen Ärger einbringen konnte. Weshalb sie Ende des letzten Jahrtausends herum Mitbegründerin des „Widder-Stammtisches“ beim „Queri“ in Frieding war, um „ungeniert mal unter seinesgleichen und unzensiert die Meinung zu sagen“.


Wer Barbara Frey kannte, weiß, dass ihr selten etwas zu viel wurde. Deshalb nahm sie auch, ohne zu murren, das Bügeleisen in die Hand, um die Hemden ihres männerreichen Haushaltes zu bügeln. „Weils halt so sein muss“, betonte sie stets. Ihr Herz gehörte neben der Familie – mittlerweile gehören zu den vier Söhnen Martin, Peter, Stefan und Simon, die Ehefrauen sowie 12 Enkelkinder – ihrem sozialen Engagement. Viele Jahre arbeitete sie ehrenamtlich im VdK, war Vorsitzende des katholischen Pfarrgemeinderats in Starnberg und kümmerte sich als Oma um den Nachwuchs ihrer Söhne.

Viel Kraft brauchte sie jedoch, als bekannt wurde, dass Heinrich Frey an ALS erkrankt ist. Bevor Starnbergs Alt-Landrat ins Hospiz nach Polling ging, besuchten ihn, auch zur Freude von Barbara, ein letztes Mal Freunde und gemeinsame Weggefährten. Darunter im September 2021 auch Anselm Bilgri, ehemaliger Prior im Kloster Andechs, mit dem viele schöne Erinnerungen ausgetauscht wurden und auch die eine oder andere amüsante Anekdote aufgefrischt wurde.


Der Trauergottesdienst für Barbara Frey findet am Freitag, 14. Juni, um 14 Uhr in der Starnberger Stadtpfarrkirche St. Maria statt. Die Beisetzung folgt anschließend auf dem Friedhof St. Josef am Schlossberg. 


Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, seit gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner