AktuellAllgemeinLandkreis Starnberg

Sechs Apfelbäume fürn Gilchinger Rathauspark gespendet

Sobald die Äpfel reif an den Bäumen hängen, dürfen sie von Spaziergängern gepflückt werden

Gilching – Der Park um Gilchings Rathaus herum ist mittlerweile ein beliebter Treffpunkt für Spaziergänger mit und ohne Hund sowie für spielende Kinder geworden. Da kam Roland Schrafstetter, CSU-Ortsvorsitzender, auf die Idee, als Bereicherung sechs Apfelbäume zu pflanzen. Bürgermeister Manfred Walter begrüßte die Aktion, zumal die Früchte, die in zwei bis drei Jahren erwartet werden, von den vorbeigehenden Bürgern kostenfrei gepflückt werden dürfen. Gepflanzt wurden die Sorten „Graf Luckner“, „Franconia“, „Rote Alkmene“, „Roter Berlepsch“, „Winterzauber“ sowie „Nela“. „Wir sind gespannt, welche Sorte es als erste schafft, am Baum zu hängen“, sagte Schrafstetter. Zwecks der feuchten Wetterverhältnisse wurden am Samstag im Beisein von weiteren CSU-Mitgliedern  nur zwei der sechs Apfelbäume gepflanzt, der Rest komme nächste Woche dran, so Schrafstetter. Zusätzlich sind im Park entlang der Wege seitens der Gemeinde Flächen vorbereitet, um dort Blühstreifen anzulegen. Neu im Park sind auch etliche Vogelhäuschen an den Bäumen, die laut Christiane Hammel vom Amt für Energie, Klima und Umwelt Schüler der Mittelschule angefertigt hatten.  

Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner