AktuellAllgemein

Nach sexuellem Übergriff auf eine Jugendliche: Täter in Haft

Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt und sucht sowohl Zeugen wie Geschädigte

Landkreis Fürstenfeldbruck – Am frühen Montagabend wurde eine Jugendliche Opfer eines sexuellen Übergriffs. Die junge Frau wurde beim Warten an einer Bushaltestelle in Markt Indersdorf von einem fremden Mann angesprochen. Dieser wurde im weiteren Verlauf an einem nahegelegenen Carport sexuell übergriffig und flüchtete im Anschluss. Die junge Frau zeigte die Tat am selben Abend bei der Polizei an.


Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck betrieb im Laufe der vergangenen Woche umfangreiche Ermittlungen zur Identifizierung des zunächst unbekannten Täters. Hierfür wurde eigens eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die noch in der vergangenen Woche einen 35-jährigen Asylsuchenden aus Röhrmoos festnehmen konnte. Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft München II wurde der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen und der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass der Mann bereits am Nachmittag des 15.01.2024 im Ortsbereich Markt Indersdorf Frauen angesprochen haben soll. Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141 / 6120 zu melden. Der jemenitische Tatverdächtige trug zum Tatzeitpunkt eine dunkelblaue Winterjacke, eine dunkle Hose und hatte einen kurzen, dunklen und graumelierten Bart. Er sprach arabisch.


Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner