AktuellAllgemeinLandkreis Starnberg

Mutmaßlicher Drogenhändler aus Starnberg in Haft

Mehrere Verdächtige wurden überprüft sowie jede Menge Drogen sichergestellt

Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck führten Anfang dieser Woche zu mehreren Festnahmen im Rauschgiftmilieu. Ein Mann aus Starnberg sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Er geriet bereits im Herbst vergangenen Jahres in den Fokus der Ermittler. Laut einer anonymen Mitteilung soll der 21Jährige in großem Stil Handel mit Betäubungsmitteln, wie Kokain und Marihuana, betrieben haben.   


Dieser Anfangsverdacht erhärtete sich im Frühjahr 2023, als der junge Mann nach einem Drogengeschäft im Bereich Garmisch-Partenkirchen als Verkäufer benannt wurde. Laut Kriminalpolizei-Inspektion Fürstenfelbruck folgten daraufhin umfangreiche Ermittlungen. Neben dem oben genannten Hauptverdächtigen wurde auch gegen einen 20Jährigen aus Berg und zwei 19Jährige aus Starnberg beziehungsweise Neuried bei München als Mittäter ermittelt.

Anfang dieser Woche, am Montag, den 7. August, wurden bei den vier Tatverdächtigen außerdem Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen. Hierbei wurden beim 21Jährigen Haupttäter Betäubungsmittel in Form von Kokain, Marihuana, Amfetamin, Ecstasy-Tabletten sowie Ketamin aufgefunden. Zudem wurden eine Feinwaage, für Drogen typisches Verpackungsmaterial, Bargeld in Höhe eins mittleren fünfstelligen Eurobetrages sowie drei hochwertige Uhren beschlagnahmt. Bei einem der 19Jährigen Beschuldigten wurden unter anderem Marihuana und Ecstasy-Tabletten sicher gestellt. Der 20Jährige Tatverdächtige hatte Kokain, Marihuana, Bargeld und ein Einhandmesser in Besitz. Die genannten Rauschmittel und Gegenstände wurden beschlagnahmt; der 21Jährige sowie der 20Jährige Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II einem Haftrichter vorgestellt. Im Anschluss wurde der 21-jährige Starnberger in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Der Haftbefehl gegen den 20-Jährigen aus Berg wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Polizeipräsidium Oberbayern Nord
Pressestelle


Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, seit gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner