AktuellAllgemein

Das umweltfreundlichste Auto der Welt heißt ZEDU-1

Vom 5. bis 10. September auf der IAA in München zu sehen

Das im Betrieb umweltfreundlichste Auto der Welt, einmalige Test-Infrastruktur für die Entwicklung autonomen Fahrens und neue Ideen für vernetzte Mobilität, zeigt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf der IAA Mobility 2023 in München. Im Zentrum des Auftritts in der Münchner Innenstadt im Rahmen des Open Space (Odeonsplatz, OP320) vom 5. bis 10. September steht der Prototyp Zero Emission Drive Unit Generation 1, kurz ZEDU-1. Es ist das im Betrieb umweltfreundlichste Straßenfahrzeug der Welt: Denn das Elektroauto reduziert auch weitestgehend den Ausstoß von Feinstaub und Mikroplastik, der durch den Abrieb von Bremsen und Reifen entsteht. Außerdem gibt das DLR-Team einen Einblick in den Forschungsbetrieb des futuristischen Fahrzeugkonzepts U-Shift, das noch bis zum 8. Oktober 2023 auf der Bundesgartenschau in Mannheim erlebt werden kann.

„Auf absehbare Zeit wird der Straßenverkehr der dominierende Verkehrsträger bleiben. Deshalb entwickelt das DLR konkrete Technologien und zeigt innovative Lösungen, um den Straßenverkehr und damit auch die Mobilität der Zukunft klima- und umweltverträglich zu gestalten. Ein zentraler Aspekt ist dabei auch die Einbettung des Straßenverkehrs in das Verkehrssystem. Gleichzeitig muss der Verkehr effizient, sicher und komfortabel sein, sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren und die Teilhabe aller gesellschaftlichen Gruppen gewährleisten. Mit dem Prototyp ZEDU-1 zeigen wir auf der IAA Mobility 2023 unsere Vision des weitgehend emissionsfreien Fahrens – ein gelungenes Beispiel, was die Forschungs- und Innovationskompetenz des DLR gepaart mit dem Know-how unserer Unternehmenspartner für den Automobilstandort Deutschland erreichen kann“, betont Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla, Vorstandsvorsitzende des DLR. Mit seiner Verkehrsforschung gehört das DLR zu den größten institutionell geförderten Verkehrsforschungseinrichtungen in Europa.
Text/Foto: DLR


Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner