Allgemein

Dank zahlreicher Spenden laden schon bald neue Stege am Ammersee in Herrsching zum Badevergnügen ein

Rund 90.000 Euro brachte die Spendenaktion - Spenden kamen bis aus Singapur

Herrsching – Der Aufbau der durch Unwetter zerstörten Badestege am Ammersee in Herrsching geht zügig voran. Laut Karin Engelhardt, Sprecherin der Gemeinde Herrsching, „können sich die Badegäste schon bald von der Qualität und vom Komfort der neuen Anlagen überzeugen“. Mittlerweile sind rund 90.000 Euro als Spenden eingegangen. Gespendet haben insgesamt 176 Personen, die Einzelspenden gingen von zehn bis 40.000 Euro. Wobei sich an der Aktion zwar überwiegend Herrschinger Bürger, aber auch Menschen aus den Nachbargemeinden beteiligt haben. Spenden kamen außerdem aus England wie aus Singapur.

„Der Aufbau der neuen Badestege läuft auf Hochtouren. Wir sind durchaus optimistisch und sind auch überzeugt, dass sie pünktlich zu den Sommerferien frei gegeben werden können“, betont Engelhardt. Im Übrigen gebe es einen extra Dank an die Freiwillige Feuerwehr Herrsching, die mit großem Einsatz den Badesteg beim Sportplatz ehrenamtlich „beplankt“ hat, was die Kosten der Aktion um einiges reduziert habe. Generell aber habe das Engagement der Bürgerinnen und Bürger überwältigt, da nur durch die großzügigen Spenden der zügige Aufbau möglich gewesen sei, da die Kosten dafür nicht im Haushalt eingeplant waren und es deshalb auch die Finanzierung fraglich geworden wäre.

Um das Engagement und den Dank auch öffentlich zu bekunden, würden im Herbst Tafeln aus Edelstahl mit den Namen aller Spender, vorausgesetzt die Zustimmung dazu ist gegeben, unabhängig der gespendeten Summe, aufgestellt. Fotos: Gemeinde Herrsching

Die Spendenaktion läuft noch bis zum 31. Juli. Das Spendenkonto lautet: Gemeinde Herrsching am Ammersee, Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, IBAN: DE10 7025 0150 0430 3609 33, BIC: BYLADEM1KMS – Verwendungszweck: “Spende Stegneubau 2024”.


Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, seit gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 5000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner