AktuellAllgemeinLandkreis Starnberg

Fahruntüchtiges Fahrzeug in Gilching verursacht Unfall auf dem Fahrradweg

Älterer Rollstuhlfahrer wird als Zeuge gesucht - Rennradler musste ins Krankenhaus

Pannenfahrzeug verursacht Unfall zwischen Rennradfahrer und Fußgänger

Zu einem äußerst ungewöhnlichen Unfall unter Beteiligung eines Radfahrers, eines Rollstuhlfahrers, eines Pannenfahrzeugs und vier Fußgängern kam es am Mittwoch Abend in Gilching. Und das kam so. Ein 44Jähriger Bauleiter aus Thüringen fuhr gegen 22.30 Uhr mit seinem Rennrad auf dem Fahrradweg entlang die Landsberger Straße Ortseinwärts. Ein bisher noch unbekannter Rollstuhlfahrer war in gleicher Richtung unterwegs, jedoch auf dem Gehweg. Auf Höhe Landsberger Straße 64 musste er notgedrungen einem auf dem Gehweg abgestellten Auto, das die Warnblinkanlage eingeschaltet hatte, ausweichen. Dem Rollstuhlfahrer blieb nichts anderes übrig, als auf den Fahrradweg zu wechseln. Vier Jugendliche wiederum waren zu Fuß Ortsauswärts, jedoch auf dem Fahrradweg, unterwegs. Um nicht mit dem Rollstuhlfahrer zu kollidieren, wichen sie nach links aus und übersahen dabei den entgegen kommenden Rennradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß mit einem 17Jährigen Schüler aus Herrsching, wobei der Radler den Kürzeren zog und einen Sturz hinlegte. Während der Schüler verletzungsfrei blieb, erlitt der Radfahrer diverse Schürfwunden. Zur Abklärung der Verletzungen wurde er ins Starnberger Krankenhaus gebracht.

Inwieweit der verantwortliche Fahrzeugbesitzer, dessen Auto auf dem Gehweg abgestellt war, ein Vorwurf in Punkto Unfallbeteiligen gemacht werden kann, müssen laut Gautinger Inspektionsleiter Andreas Ruch die eingeleiteten Ermittlungen ergeben. Der 34Jährige habe erklärt, dass es sich bei dem abgestellten Fahrzeug um ein nicht mehr fahrtüchtiges Pannenfahrzeug gehandelt habe, das vom ADAC noch am selben Abend abgeschleppt werden sollte.

Und was war mit dem Rollstuhlfahrer? „Dabei soll es sich um einen älteren Mann gehandelt haben, der nach dem Unfall einfach weiter gefahren ist“, sagte Ruch. Er werde nun dringend gebeten, sich als Zeuge bei der PI Gauting unter Telefon 089-893133-21 zu melden.


Uli Singer

Liebe Leser und auch -innen, gut einem Jahr präsentieren wir Ihnen auf stanet.de nun schon aktuelle aber auch historische, kuriose und lustige Geschichten aus dem Alltag. Kostenlos und ohne jeglichen Hintergedanken. Warum? Weil es Spaß macht und weil es wichtig ist, dass viele Portraits und Erlebnisse, die in den herkömmlichen Tageszeitungen oft keinen Platz finden, nicht vergessen werden sollten. Mittlerweile finden unsere Geschichten bis zu 4000 Leser. Es gibt auch viel positives Feedback. Was uns narrisch freut. Schön wäre es dennoch, wenn es hin und wider auch eine kleine Spende für die echt aufwändige Arbeit unseres Redaktions-Teams geben würde. Und wenn's pro Leser auch nur mal so ummara … wären... ist übrigens ganz einfach... Entweder auf den Spenden-Button drücken, der sich je Artikel mal ob oder mal unten befindet. Es geht aber auch noch einfacher über Paypal - als Adresse lediglich singer@singer-online.de eingeben. In diesem Sinne - Danke, fürs Zuhören und fürs Lesen Uli Singer

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner