AktuellAllgemeinLandkreis Starnberg

Versuchter Raub in Gilching – Räuberische Erpressung in Germering

Opfer ist ein 14Jähriger, der verletzt ins Krankenhaus kam

Ein 14-Jähriger wurde am vergangenen Sonntag Opfer eines versuchten Raubes. Der Jugendliche wurde gegen 18.40 Uhr in der Unterführung am Vorplatz der S-Bahn-Station Gilching-Argelsried von vier Unbekannten angesprochen, die Geld und sein Handy forderten. Als der Schüler dieser Aufforderung nicht nachkam, wurde er von hinten niedergeschlagen und verletzt. Die Täter flüchteten danach ohne Beute, der 14Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die Beschreibung der Täter: Der vermeintliche Anführer war etwa 190 cm groß, sprach deutsch mit ausländischem Akzent und hatte eine dunklere Hautfarbe. Bekleidet war er mit einer schwarzen Adidas-Jacke, weißen Sneakern und Handschuhen der Marke Nike.

Gegenüber der Polizei gab das Opfer an, einen weiteren Raub in unmittelbarer Nähe beobachtet zu haben. Hier sei ein etwa zehnjähriger Junge ebenfalls von mehreren jungen Männern dazu gezwungen worden, seine Nike-Schuhe auszuziehen und an die Täter zu übergeben.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet nun eventuelle Zeugen, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 08141-6120 in Verbindung zu setzen. Ebenso bittet die Polizei den etwa zehnjährigen Jungen, der ebenfalls Opfer der Bande gewesen sein soll, sich dringend bei der Polizei zu melden.

Räuberische Erpressung in Germering – Kripo sucht Zeugen

In der Nacht auf Montag, 23. Januar, wurde ein 59-jähriger Mann Opfer eines Raubdeliktes. Das Opfer war gegen 2.10 Uhr von der S-Bahn-Station Germering kommend zu Fuß auf dem Heimweg. Im Bereich zwischen Landsberger Straße und Hirschhauerstraße traten zwei junge Männer an ihn heran und forderten unter Androhung von Gewalt Wertgegenstände. Der 59-Jährige händigte den Tätern einen niedrigen Bargeldbetrag aus, im Anschluss flüchteten die Unbekannten. Verletzt wurde niemand.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Täter werden als etwa 20 Jahre alt beschrieben. Beide waren schlank, hatten kurze Haare und waren dunkel gekleidet. Der Haupttäter sprach hochdeutsch. Auch hier hat die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck die Ermittlungen übernommen. Sie bittet eventuelle Zeugen, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 08141-6120 in Verbindung zu setzen.


Polizeipräsidium Oberbayern Nord
Präsidialbüro/ Pressestelle

Uli Singer

KURZVITA zu mir, als Initiatorin der Online-Zeitung: Geboren 1946 in München, Untergiesing war für viele Jahre meine Heimat. Wir hatten einen Zooladen an der Humboldstraße, was für mich bedeutete, sieben Tage die Woche neben der Schule auch "meinen Mann" im Laden zu stehen. Naja, geschadet hat es nicht. Seit etwa 30 Jahren bin ich als Journalistin und Fotografin unterwegs, schreibe Bücher und bin außerdem Vorsitzende des Vereins Kinderinsel. Das war jetzt nur ein kleiner Ausschnitt eines aufregenden Lebens... Mehr dazu kommt demnächst in meiner Biografie unter dem Titel "Madl, laß da net ins Hirn scheißen". Ein Tipp, den mir der bayerische Volksschauspieler Hans Brenner mal mit auf den Weg gab. Hier noch eine kleine Bitte: Die neue Online-Zeitung macht zwar unheimlich viel Spaß, aber auch ganz viel Arbeit. Beteiligt ist ein Team von rund fünf Mitarbeitern. Die wollen zwar alle kein Gehalt, aber es sollte wenigstens ein Obolus für durchgearbeitete Nächte, Fotos und sonstige Dienstleistungen drin sein. Dafür haben wir gut versteckt - nein, es kommt auf das Endgerät an - einen Spenden-Button eingerichtet. Da steht bewusst keine Summe drauf, damit jeder, der uns unterstützen will, spenden kann, was möglich ist. Und wenn's nur ein Euro ist und diesen rund eine Millionen Menschen überweisen, Juhuuu, nicht auszudenken. Vielen Dank und viel Spaß beim Schmökern...

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner