EinzelhandelGewerbe

Lila Orchideen für 50 Jahre Raumausstatter

Raumausstatter Graf ist spezialisiert auf individuelle Wünsche

Feiert heute eine Firma, insbesondere aus dem handwerklichen Bereich, ihren 50sten Geburtstag, ist das allemal ein Grund, vorbei zu schauen und zu gratulieren. Für Herrschings Bürgermeister Christian Schiller eine Selbstverständlichkeit. Legt er doch Wert darauf, dass es nicht nur den Bürgern, sondern auch den Gewerbetreibenden in seiner Gemeinde gut geht. Immerhin trägt ein florierendes Gewerbe maßgeblich zum Steueraufkommen bei, „und ohne Gewerbesteuer wären auch viele freiwillige Leistungen nicht finanzierbar“, weiß der Rathauschef. Zu den erfolgreichen Traditionsfirmen gehört allemal der Raumausstatter Graf, der heuer einen runden Geburtstag feierte. „Seit 50 Jahren ist der Meisterbetrieb als Raumausstatter mit Ladengeschäft in Herrsching ansässig“, erklärt Schiller. Er überreichte im Beisein von Bettina Schneck, zuständig für die Wirtschaftsförderung im Rathaus, den Firmeninhabern Hubert und Gabriele Graf anlässlich des Jubiläums farbenfrohe Orchideen begleitet von Glückwünschen aus dem Rathaus. Nicht ohne dem Ehepaar weiterhin „viel Erfolg“ bei ihren Geschäftsideen zu wünschen.

Uli Singer

KURZVITA zu mir, als Initiatorin der Online-Zeitung: Geboren 1946 in München, Untergiesing war für viele Jahre meine Heimat. Wir hatten einen Zooladen an der Humboldstraße, was für mich bedeutete, sieben Tage die Woche neben der Schule auch "meinen Mann" im Laden zu stehen. Naja, geschadet hat es nicht. Seit etwa 30 Jahren bin ich als Journalistin und Fotografin unterwegs, schreibe Bücher und bin außerdem Vorsitzende des Vereins Kinderinsel. Das war jetzt nur ein kleiner Ausschnitt eines aufregenden Lebens... Mehr dazu kommt demnächst in meiner Biografie unter dem Titel "Madl, laß da net ins Hirn scheißen". Ein Tipp, den mir der bayerische Volksschauspieler Hans Brenner mal mit auf den Weg gab. Hier noch eine kleine Bitte: Die neue Online-Zeitung macht zwar unheimlich viel Spaß, aber auch ganz viel Arbeit. Beteiligt ist ein Team von rund fünf Mitarbeitern. Die wollen zwar alle kein Gehalt, aber es sollte wenigstens ein Obolus für durchgearbeitete Nächte, Fotos und sonstige Dienstleistungen drin sein. Dafür haben wir rechts den Spenden-Button eingerichtet. Nur als Beispiel stehen da 20 Euro mit drauf, es kann aber jeder, der uns unterstützen will, auch mehr, aber selbstverständlich auch weniger, überweisen. Und wenn's nur ein Euro ist und diesen rund eine Millionen Menschen überweisen, Juhuuu, nicht auszudenken. Vielen Dank und viel Spaß beim Schmökern...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vielleicht interessiert Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner