IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

Webasto speckt ab

Gilching (15.02.06) – Erst war Eile geboten, dann ruhte der Bauantrag der Firma Webasto in Stockdorf für mehrere Monate. Und das, obwohl das Gilchinger Gremium sein Plazet für das Bauvorhaben längst gegeben hatte. Wie berichtet, wollte das Unternehmen auf dem Sonderflughafen Oberpfaffenhofen, Flur Gilching, ein Entwicklungszentrum für die Sparten Autodach und Panoramafenster bauen. In der Bauausschusssitzung am Montag teilte Bürgermeister Thomas Reich mit, dass die Verzögerung mit einer Umstrukturierung bei Webasto zu tun hat. „Das Bauvorhaben wurde jetzt etwas abgespeckt. Außerdem soll ein Entwicklungszentrum für Standheizungen entstehen“, so Reich. Geplant sind rund 5800 Quadratmeter Büroflächen, 1500 Quadratmeter Werkstätten und 1200 Quadratmeter Lagerflächen. Laut Bebauungsplan sind für das Vorhaben 320 Stellplätze vorgeschrieben. Von Webasto nachgewiesen wurden 329 Stellplätze. Vom Bauausschuss genehmigt wurde außerdem eine Überschreitung der Baulinie um 1,50 Meter. Der Grund dafür: Am rückwärtigen Gebäude sollen breitere Abgrabungen eine bessere Belichtung des Untergeschosses ermöglichen. Das Gremium stimmte unter der Auflage zu, dass die luftfahrtrechtlichen Vorschriften eingehalten werden.
Reich erklärte außerdem, dass ein Gespräch mit den Flughafenbetreibern statt gefunden hat. „Mit der Erschließung des Geländes soll Anfang März begonnen werden“, sagte er. Wie ursprünglich geplant soll die Werkseinfahrt für den Flughafen an der Staatsstraße 2068 um 100 Meter in Richtung Weßling verlegt und außerdem so ausgebaut werden, dass auch die Erschließung für das auf dem Flughafen neu ausgewiesene Gilchinger Gewerbegebiet gewährleistet ist.