IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

Gilching - Investor will Schadensersatz

Von Uli Singer
Gilching (7. April 06) – Auf die Gemeinde Gilching kommt eine Schadensersatzforderung in fünfstelliger Höhe zu. Grund dafür ist laut Andreas Dünkel, Bauherr des Fachmarktzentrums im Gewerbegebiet Süd, „eine deutliche Fehlentscheidung“. Wie berichtet, hat der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung den Anbau eines Pfandraums für das Aldi-Einkaufszentrum einstimmig abgelehnt. „Wider besseren Wissen“, stellt Dünkel fest. Das Kreisbauamt hat die Genehmigung inzwischen ersetzt.
„Es reicht“, sagt Andreas Dünkel von Activ-Immobilien. „Wir transferieren 15 Millionen Euro aus dem Allgäu nach Gilching und dann werden uns permanent Steine in den Weg gelegt. Das grenzt an Schikane.“ Unverständlich für den Bauherrn insofern, da das Fachmarktzentrum von der Gemeinde gewünscht wurde und außerdem neue Arbeitsplätze entstehen. Egal auch, was Activ-Immobilien beantragt, „uns wird ständig unterstellt, dass wir uns nicht an die Vorgaben halten“. Von Salamitaktik sei die Rede und von Aufweichung der Genehmigung. „Das werden wir uns nicht länger gefallen lassen“, sagt Dünkel. Zumal er im Antragsschreiben für den 30 Quadratmeter großen Pfandraum explizit darauf hingewiesen hat, dass es durch den Anbau keine Überschreitung der genehmigten Verkaufsflächen und keine Überschreitung des Bauraums gebe. Vielmehr sei noch Kapazität vorhanden. „Das Kreisbauamt hat uns Recht gegeben und die Baugenehmigung inzwischen ersetzt“, erklärt Dünkel. Wir haben auch schon mit dem Bau angefangen. Außerdem wurde ein Anwalt eingeschaltet, der laut Dünkel die Gemeinde auf Schadensersatzforderung in fünfstelliger Höhe verklagen wird. „Wir mussten nach der Ablehnung im Bauausschuss den Bau einstellen und haben viel Zeit verloren. Außerdem grenzt es schon an Rufmord, wenn uns ständig unlautere Gründe unterstellt werden.“ Des Weiteren habe man sich die Mühe gemacht, alle in den letzten zwei Jahren getroffenen Entscheidungen zu den diversen Bebauungsplänen der Gemeinde Gilching durch einen Experten prüfen zu lassen. Dünkel: „Bei gut einem Drittel liegen Fehlentscheidungen vor. Gängelt uns die Gemeinde weiter, werden wir ein Normenkontrollverfahren anstreben.“ Die Eröffnung von Aldi war ursprünglich für Mai vorgesehen. Neuer Termin wird Ende Juni Anfang Juli sein.