IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

Gericht verhandelt weiter

Weßling/München (26.1.2005) – Mit Spannung wurde gestern ein Urteil im Rechtsstreit Planfeststellungsbeschluss Sonderflughafen Oberpfaffenhofen erwartet. Sowohl Investoren wie auch Kläger wurden enttäuscht. „Es ist noch keine Entscheidung gefallen“, teilte Gerichtssprecher Volkert Wirtz mit. „Das Gremium hat zwar getagt. Es wurde aber ein weiterer Verhandlungstag angesetzt.“ Wie berichtet, will die Gemeinde Weßling auf dem Gerichtswege die Planungshoheit für den Teil des Flughafens zurück erstreiten, der auf Weßlinger Flur liegt.
Als winzig kleinen Erfolg wertet Joachim Krauß, dass erneut verhandelt wird. „Das bedeutet, dass die Sachlage doch nicht so eindeutig ist und wir noch nicht verloren haben“, erklärte der Anwalt der Gemeinde. Jedoch Schlüsse daraus zu ziehen, wäre reine Spekulation. „Dass es zu keinem Urteil gekommen ist, kann auch bedeuten, dass nicht alle fünf Richter, dazu gehören auch die Laienrichter, einer Meinung waren. Grundsätzlich wird bei der Kammer Wert darauf gelegt, dass das Urteil von einer großen Mehrheit mitgetragen wird.“ Als neuer Termin vor dem Verwaltungsgericht München II wurde der 17. Februar anberaumt. In gleicher Sache wird am 17. Februar auch eine Privatklage weiter verhandelt.