IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

FSC Siegel für Gilching

Gilching (3.4.2005) – Durch die Umsetzung von Auflagen für die Verwendung von Holz will Peter Unger die Gemeinde Gilching als Vorreiter für mehr Umweltbewusstsein mobilisieren. Künftig sollen für Neubauten und Inneneinrichtungen nur noch Holzprodukte mit einem FSC-Siegel verwendet werden, fordert der Grünen-Gemeinderat. Als Übergangszeit gibt er zwei Jahre vor.
„Holzwirtschaft ist ein riesiger Wirtschaftsfaktor, der nicht nur die Tropenwälder, sondern auch Wälder in Nordamerika, Skandinavien und Russland bedroht“, begründet Unger seinen Antrag für den Gemeinderat. Nur durch eine nachhaltige Produktionsweise sei auf Dauer gewährleistet, dass die Menschen, die in den ärmeren Ländern vom Wald leben müssen, nicht weiterhin in ihrer Existenz bedroht werden. „Während des ersten Jahres“, so Unger, „haben heimische Produzenten und Verarbeiter von Holz die Möglichkeit, sich über die Zertifizierung zu informieren und sich auf die Umstellung vorzubereiten“. Bereits im zweiten Jahr sollten dann nur noch Hölzer verwendet werden, die nachweislich das FSC-Siegel tragen. Das FSC (Forest Stewardship Council) ist eine gemeinnützige und unabhängige Organisation zur Förderung verantwortungsvoller Waldwirtschaft und wird von Umweltorganisationen, Gewerkschaften, Waldbesitzer und Unternehmen der Holzwirtschaft unterstützt. Bisher allerdings gebe nur wenige Anbieter von Holz mit FSC-Logo, bedauert Unger. „Gilching soll als Vorreiter vorangehen und damit den Markt für zertifizierte Produkte ankurbeln.“ Der Antragssteller betont, dass kleine Betriebe die Möglichkeit einer Gruppenzertifizierung haben. Der Antrag wird voraussichtlich am 10. Mai in der Ratssitzung behandelt.