IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

Cecina Denkmal kostet mehr

Gilching (29. Januar 06) – Ein großes Fragezeichen, ob es heuer noch zur Aufstellung einer italienischen Skulptur im neuen Ortszentrum von Gilching kommen wird. Wie berichtet, ist am Marktplatz bereits ein Sockel für ein Kunstwerk vorgesehen. Zwei monumentale Halbkugeln sollen auf die Partnerschaft Gilchings mit Cecina hinweisen. Da die Kosten explodieren, soll jetzt neu mit dem Künstler verhandelt werden.
Ein länderübergreifendes Symbol soll die Partnerschaft zwischen Gilching und der italienischen Gemeinde Cecina bekräftigen. Die Idee dazu hatte Adelheid Dörmer, CSU-Gemeinderätin und Referentin für die Partnerschaft. Als Standort ist eine Freifläche auf dem Marktplatz im neuen Ortszentrum vorgesehen. Der Entwurf der Skulptur stammt aus dem Atelier des in Cecina beheimateten Künstlers Antonio Fiengo. Dabei handelt es sich um zwei Halbkugeln aus Holz, die durch herausragende Hände aus Bronze festgehalten werden. Die Hände selbst werden anhand von Gipsabdrücken angefertigt, die Gilchinger Bürgern und Bürgern aus Cecina abgenommen wurden. Unter anderem mit dabei die Hände von Bürgermeister Thomas Reich, von Adelheid Dörmer und von Hans Hartmann, Vorsitzender des Cecina-Vereins.
Ursprünglich lag der Kostenvoranschlag für das Herstellen des Kunstwerks bei 25000 Euro. Dazu kommen das Honorar des Künstlers, die Kosten für den Transport und das Aufstellen der Skulptur. Der Gemeinderat genehmigte insgesamt 40000 Euro, die 2005 in den Haushalt eingestellt wurden. Ein Rest sollte über Spenden finanziert werden. Jetzt jedoch stellte sich heraus, dass die Skulptur um rund 20000 Euro teurer wird, als geplant. Eine Summe, die in Zeiten leerer Haushaltskassen nicht über die Gemeinde zu finanzieren ist. Deshalb soll mit dem Künstler erneut verhandelt werden. „Vielleicht lassen sich die Kosten ja irgendwie noch reduzieren“, hofft Peter Doermer, Vorstandmitglied im Cecina-Verein. Ansonsten müsse man versuchen, die schon mal angeleierte Spendenaktion zu aktivieren. Offen bleibt allerdings, ob es heuer noch zur geplanten Aufstellung der Plastik kommt. Uli Singer