IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

(1.12.06) - Rudi Schicht erhält Auszeichnung

Rudi Schicht (2.v.l.) erhielt die...

Georg-Vollmar-Medaille. Es gratulierten von links: Tim Weidner (SPD-Kreisvorsitzender), Klaus Barthel (MdB), Peter Paul Gantzer (Vizepräsident des Bayerischen Landtags) und Susanne Meier (SPD-Ortsvorsitzende)

Gilching (1. Dezember 2006) – Eine ganz besondere Auszeichnung wurde Rudi Schicht aus Gilching zuteil. Der ehemalige Kommunalpolitiker, Lehrer und Initiator vieler Projekte erhielt auf Anregung der Kreis-SPD für seine Verdienste die Georg-von-Vollmar-Medaille verliehen. Starnbergs Kreisvorsitzender Tim Weidner stellte am Samstag beim Festakt fest: „Rudi Schicht ist ein Mann der ersten Stunde. Er beeinflusste über Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Landkreises.“
Sichtlich gerührt verfolgte Rudi Schicht am Samstag im Schützenheim in Gilching die Lobreden, die auf ihn angehoben wurden. Die Laudatio hielt Peter Paul Gantzer, Vizepräsident des Bayerischen Landtags. Als Anlass für die Verleihung habe man sich den 60. Jahrestag der Bayerischen Verfassung ausgesucht, betonte Gantzer. Denn seit 60 Jahren ist auch Rudi Schicht aktiv.
1946 sei er aus Amerikanischen Gefangenschaft nach Hechendorf gekommen, erzählte Schicht. „Und dann ging’s auch schon los mit der Politik.“ Zuerst schlug sich der passionierte Spdler mit Hilfsdiensten in der Landwirtschaft durch. „Dann haben sie mir eine Lehrerstelle angeboten. Ich konnte mich zwischen Herrsching, Inning und Gilching entscheiden“, sagte Schicht. Seine Wahl fiel auf Gilching. „Gilching war zwar arm und es hat einiges nicht gestimmt. Aber im Laufe der Zeit haben wir’s dann schon gerichtet.“ In den Annalen blätterte Tim Weidner und ließ Schichts Leben Revue passieren. 1946 sei er der SPD beigetreten und wurde auch gleich in den Flüchtlingsausschuss des Landkreises gewählt. Von 1948 bis 1990 saß er sowohl im Gemeinde- als auch im Kreistag. Von 1962 bis 1980 war er stellvertretender Landrat und dritter Bürgermeister der Gemeinde Gilching. Schicht, der 1978 das Bundesverdienstkreuz erhielt, war auch treibende Kraft, als es um die Gründung der Volkshochschule Gilching, des Blasorchesters und des Männerchors ging. Letzterer präsentierte dem neuen und laut Weidner auch einzigen im Landkreis lebenden Träger der Georg-Vollmar-Medaille ein Ständchen. Bei der Medaille handelt es sich um die höchste Auszeichnung innerhalb der SPD. Uli Singer