IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

Kriterien für Bürgerentscheid

Rund 50000 Euro kostet der Bürgerentscheid

Gilching – Für den Antrag auf einen Bürgerentscheid braucht es in Gilching neun Prozent, sind gleich rund 1200 Unterschriften, von derzeit 12494 wahlberechtigten Bürgern. Wobei die Initiatoren eines Bürgerbegehrens pro Aldi-Logistikzentrum so viele Unterschriften wie möglich sammeln wollen. „Falls welche ungültig sind, brauchen wir einen Puffer“, erklärt Mitinitiator Matthias Vilsmayer. Bis Dienstagabend leisteten bereits 210 Bürger ihre Unterschrift. Geht es nach der Bürgerinitiative, soll der Bürgerentscheid noch vor den Sommerferien durch gezogen werden. Vilsmayer hofft allerdings, dass sich der Gemeinderat, wie schon einmal von Stefan Hartmann (Fdp) beantragt, intensiver mit dem Thema auseinandersetzt und sich durch einen Fachmann die Vor- und Nachteile aufzeigen lässt. „Gilching würde rund 50000 Euro für einen Bürgerentscheid sparen, wenn der Gemeinderat sich doch noch entschließen könnte, dem Gemeinschaftsprojekt mit Gauting zuzustimmen“, betont Vilsmayer. Da ALDI bekanntlich den Antrag für ein Logistikzentrum vorerst zurückgezogen hat, gibt es auch keinen ablehnenden Beschluss. Es wurde lediglich auf Antrag der SPD entschieden, Gilching Süd nicht auszuweiten. Geht der Bürgerentscheid zugunsten von ALDI aus, ersetzt er den Gemeinderatsbeschluss.