IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

Buch bekommt Breitband

Inning (13. Januar 2011) – Die Internetnutzer des Inninger Ortsteil Buch können schon bald mit einer leistungsstarken Verbindung rechnen. Dies ist das Ergebnis der landkreisweiten Breitband-Initiative. Die Untersuchungen haben laut Bürgermeister Werner Röslmair außerdem ergeben, dass Inning selbst „sehr gut versorgt“ ist. Die Ortsteile Schlagenhofen und Bachern jedoch sind zu klein, um sie an die aufwändige Breitband-Versorgung anzuschließen. Das heißt, dass es zu wenige Firmen und Privatpersonen gibt, die das Angebot nutzen würden. „Wir sind aber gerade dabei, für diese Orte eine Alternativlösung zu finden.“
Bei Buch jedoch bestehen sämtliche Voraussetzungen, um die benötigten Zuschüsse zu bekommen. Immerhin haben sich dort sieben Unternehmen gemeldet, die unterversorgt sind beziehungsweise einen erhöhten Bedarf haben. Aber auch private Haushalte meldeten Interesse an. „Wir haben bereits vorsorglich in den neuen Radweg zwischen Inning und Buch Leerrohre für das Kabel verlegt“, erklärte Röslmair. Die Hauptschaltstelle sei in den Räumen der alten Post in Inning integriert. „Von dort braucht es bloß noch eine Verbindung zum Radweg um die Lücke nach Buch zu schließen.
Für die Ausschreibung der Arbeiten und alles was dazu gehört hat der Landkreis eine Firma aus Regensburg engagiert. „Sie ist nicht nur für uns, sondern auch für die anderen Gemeinden zuständig. Dadurch brauchen wir uns auch nicht um die Zuschussanträge kümmern“, betont Röslmair. Maximal werden bis zu 100000 Euro bezuschusst. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Gemeinde zusätzlich mit 40000 Euro beteiligt. Die Kosten sind bereits im Haushalt 2011 eingestellt.