IMPRESSUM/LINKS Startseite
DLR Oberpfaffenhofen WELTWASSERTAG 2013 WELTWASSERTAG 2012 FEST DER VEREINE DIREKT BESTELLEN NEWS BUCHTIPPS SCHIWAGU WEGGEFÄHRTEN HISTORIE ULI SINGER POLLYTOUR HEIMATBUCH RÜCKSCHAU 2009 LINKS

Aus für Rolfs Cafe in Andechs

Andechs (17. Ferbruar 2011) – „Es hatte alles so schön begonnen“, sagt Georg Scheitz aus Andechs. Die Rede ist vom neuen Cafe in der ehemaligen Molkerei Scheitz, gegenüber vom Andechser Rathaus. Vor einem Jahr eröffnete dort Rolf Koch das „Rolfs – anders essen, anders trinken“. Der Pächter wurde dabei kräftig von Scheitz, dem das Gebäude gehört, unterstützt. „Ich wollte einfach, dass Leben rein kommt“, sagt Scheitz. Deshalb wurde auch mit viel Liebe zum Detail und unter Berücksichtigung der Sonderwünsche von Koch renoviert und eingerichtet. Im vorderen Bereich gibt es ein kleines Cafe mit etwa 30 Plätzen. Im hinteren Teil befindet sich die Kleinkunstbühne, in der zuletzt eine Ausstellung einer Hechendorfer Künstlerin stattgefunden hat. Seit 15. Februar jedoch ist das Cafe verwaist. An der Türe hängt ein Schild mit der Aufschrift „Das Rolfs bleibt aus betrieblichen Gründen bis auf Weiteres geschlossen“. „Ja, mehr lässt sich im Moment dazu nicht sagen“, erklärte Koch gestern auf Anfrage. Er versicherte aber, dass er in gutem Einvernehmen mit Scheitz stehe, „er hat mich unterstützt, wo es nur geht“ und dass es im Hinblick diverser Einrichtungsgegenstände, die von Koch eingebracht wurden, keine Probleme bei der Übergabe an einen neuen Pächter geben wird. „Es gibt da schon diverse Ideen, wie es weiter geht. Konkret aber ist derzeit nichts.“ Auch Scheitz zeigt sich optimistisch. „Es gibt bereits Interessenten. Sobald die Formalitäten erledigt sind, geht es wieder weiter.“ Der ehemalige Molkereischef signalisierte außerdem: „Ich werde auch den neuen Pächter in vollem Umfange unterstützten.“